Internationales Orgelfestival Mettlach 2014

1. Orgelabend • Samstag, 28. Juni • 20 Uhr
Professor Karl Ludwig Kreutz, Konz
Improvisationen und die Mozart-Variationen von Max Reger

Stacks Image 324
Professor Karl Ludwig Kreutz,
geboren in Trier, 1974-1977 mehrfacher Electone-Festival-Preisträger, Studium der Kirchenmusik (A), der Musikerziehung und der Reifeprüfung im Konzertfach Orgel jeweils „mit Auszeichnung“,. Förderpreis Walter-Gieseking-Wettbewerb - Preisträger beim Musikwettbewerb des Kulturkreises im Bundesverband der Deutschen Industrie im Fach Orgelimprovisation, Rundfunk- und CD-Aufnahmen. Von 1988-1998 Kantor und Leiter der Ökumenischen Orgelkonzerte an St. Jacobus in Hilden/Rheinland. seit 1999 Dekanatskirchenmusiker im Bistum Trier mit Dienstsitz in Konz St.Nikolaus. 1997-2001 Lehrbeauftragter im Fach Orgelimprovisation an der St.Gregorius-Hochschule, Aachen; 1999 und 2002 Gastdozent der „Internationalen Orgelakademie Altenberg“ (mit Wolfgang Seifen, Berlin – Pierre Cogen, Paris - Petr Eben, Prag u.a.) sowie an der Staatlichen Musikhochschule in Freiburg.

Rege Zusammenarbeit mit den verschiedensten deutschen Chor-ensembles – seit 2003 Leiter des Kammerchores Der Vokalkreis Konz. 2003-2008 Lehrauftrag an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg, seit 2005 Leiter einer Orgelimprovisationsklasse an der Staatlichen Hochschule für Musik Freiburg – dort 2007 Ernennung zum Professor im Fach Orgelimprovisation – aus seiner Orgelklasse gehen Finalisten und Preisträger internationaler Wettbewerbe hervor (Mendelssohn/Berlin – ION Nürnberg – Chartres – Schwäbisch Gmünd ARD-Wettbewerb München u.a.).

Seit 2010 Lehrauftrag im Fach Liturgisches Orgelspiel/ Orgelimprovisation an der Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken.